Herkunft

Das Wort Kakadu kommt aus dem Malaiischen und bedeutet Kneifzange.

Kakadus werden im Alter von 3-5 Jahren geschlechtsreif, eine Ausnahme bildet der Nymphensittich, der mit 9-12 Monaten bereits die Geschlechtsreife erreicht.

Der Kakadu legt in der Regel und je nach Art 1 – 6 Eier.

Die Brut dauert 18 – 30 Tage.

Die Nestlingszeit dauert 33 - 110 Tage.

Den Kakadu erkennt man an seiner beweglichen/aufstellbaren Haube. Des Weiteren haben Kakadus sogenannte Puderdunen, die (Unmengen) Federstaub produzieren. Viele Menschen reagieren allergisch auf diesen Federstaub.
Auch besitzen Kakadus eine Gallenblase, die den meisten Taubenvögeln und Papageien fehlt.

Der Kakadu unterteilt sich in 6 Gattungen und 18 Arten.

Gattung Palmkakadu (Arakakadus) (Probosciger)

  • Palmkakadu (Arakakadu) (P. aterrimus) (55-70 cm )
Palmkakadu in Walsrode
Palmkakadu

Gattung Rabenkakadu (Calyptorhynchus)

  • Brauner Rabenkakadu (Calyptorhynchus funereus) (ca. 65 cm)
  • Banks Rabenkakadu (C. banksii) (55-62 cm)
  • Braunkopfkakadu (C. lathami) (ca. 48 cm)

Gattung Helmkakadu (Callocephalon)

  • Helmkakadu (C. fimbriatum) (ca. 35 cm)

Gattung Rosakakadu (Eolophus)

  • Rosakakadu (E. roseicapilla) (ca. 35 cm)
Rosakakadu Benny
Rosakakadu

Gattung eigentliche Kakadus (Cacatua)

  • Inkakakadu (C. leadbeateri) (ca. 38 cm)
  • Kleiner Gelbhaubenkakadu (C. sulphurea) (bis 34 cm)
  • Großer Gelbhaubenkakadu (C. galerita) (ca. 50 cm)
  • Brillenkakadu (C. ophthalmica) (bis 45 cm)
  • Molukkenkakadu (C. moluccensis) (bis 55 cm)
  • Weißhaubenkakadu (C. alba) (40 bis 45 cm)
  • Rotsteißkakadu (C. haematuropygia)(bis 31 cm)
  • Goffinskakadu (C. goffini) (bis 29 cm)
  • Nacktaugenkakadu (C. sanguinea)(bis 38 cm)
  • Nasenkakadu (C. tenuirostris) (ca. 38 cm)
  • Salomonenkakadu (C. ducorpsii) (bis 31 cm)

Gattunge Nymphensittich (Nymphicus)

  • Nymphensittich (N. hollandicus) (ca. 32 cm)
Theo (wildfarben), Krümel (Lutino) und Flocke (gescheckt)
Nymphensittiche

Der Nymphensittich hat eine Sonderstellung unter den Kakadus.
Er wird im Alter von 9 - 12 Monaten geschlechtsreif.
Sein Gelege umfasst in der Regel 4 bis 6 Eier.
Die Brutzeit dauert ca. 18 Tage, in der Regel wird ab dem zweiten Ei fest gebrütet, wobei tagsüber der Hahn, Nachts die Henne das Gelege bebrütet.
Die Jungvögel fliegen nach ca. 4 Wochen aus dem Nest aus, werden aber noch weitere vier Wochen von den Altvögeln gefüttert.
Abgeben kann man die Jungtiere dann mit ca. 12 Wochen, wenn sie futterfest sind und alles Notwendige von ihren Eltern erlernt haben.
Der Nymphensittich erreicht ein durchscnittliches Alter von 15-20 Jahren.
Es werden diverse Farbschläge gezüchtet,von wildfarben über Lutinos, Weißköpfe, Zimter etc.